Home                / Team      / Kontakt     

 

 

 

 

"Anton Tschechow, Ernest Hemingway, John Fante und Louis-Ferdinand Céline (Reise ans Ende der Nacht) galten als literarische Vorbilder. Buk hatte ein Faible für klassische Musik. Seine Lieblingskomponisten waren Gustav Mahler und Jean Sibelius."

 

 

 

                                                                                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Charles Bukowski – Das alte Schwein aus L.A.“          

 

 

Viele sehen in ihm nur einen Säufer und Hurenbock, der in schäbigen Bars herumhing und so manches Hemd auf der Rennbahn verwettete. Seine Texte – geradlinig und ohne jeglichen Zierrat – offenbaren die beiden Seiten des amerikanischen Taugenichts Bukowski, der zum Kultautor avancierte: zwischen unzähligen Sexgeschichten und Alkoholexzessen wird der verletzliche und einsame Mensch hinter dem Zyniker sichtbar. Er las gern Schopenhauer und liebte klassische Musik. Er lebte von schlecht bezahlten Hilfsarbeiterjobs und hauste in einem heruntergekommenen Bungalow.

 

In seiner Inszenierung „Charles Bukowski – Das alte Schwein aus L.A.“ zeigt Hartmut Nolte Buk in seinen intimsten Momenten, die sich aber keineswegs in einer endlosen Auflistung seiner amourösen Abenteuer ergeht. Berührend, humorvoll, zynisch und intelligent sind die Gedichte und Short-Stories, die der Zuschauer, verpackt in einer ungekünstelten und zwanglosen Rahmenhandlung, serviert bekommt. Bukowski-Weisheiten inklusive.

 

„Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht“ (Buk)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MTW

office@modernestheater.at

+43 1 504 8681

 

kp productions schwindgasse3 1040 wien

 

 

Die Website ist in Arbeit!

 

 

 

 

Projects

 

Links »

 

Henning Mankell : Miles oder Die Pendeluhr von Montreux (ÖE)

Premiere März 2013

                       *

 

 

Gastspielangebote:

 

1)

Werner Fritsch:

Enigma -

Emmy Göring

mit Karin Pettenburger

 

2)

Paul Zech: Die lasterhaften Balladen des

Francois Villon

mit Hartmut Nolte

         *

 

 

In Planung:

 


Lilli Jahn: Mein verwundetes Herz + Liebesbriefe an Hitler (ÖE)

 

 


Frank Wedekind: Lulu

 


Bernd Steets:

Marilyn Monroe - Die letzten Bänder (UA)

 

 

Charles Bukowski -

das alte Schwein aus L.A.

 

         *

 

 

 

 

MTW Wer sind wir?

                    *

 

Archiv:

 

Tuvia Tenenbom:

Die letzte Jungfrau

2011

 

 

 

 

Roberto Athayde:

Auftritt Donna Margarida

2010

Spielzeit 2012/13